News

>> Vom 29.03.2016 bis 10.04.2016 wurde die Stadt Wuxi, in China von einer Gruppe von 10 Schülern und 2 Lehrkräften aus Leverkusen, im Rahmen einer Schulpartnerschaft zwischen dem Freiherr-Vom Stein-Gymnasium und der Schule Nr. 6 Wuxi aufgesucht. Der damalige Oberbürgermeister von Leverkusen Reinhard Buchhorn betonte die Bedeutung der Partnerschaft:"Nur durch die direkte Begegnung mit anderen Kulturen und Lebensweisen lernen wir uns gegenseitig besser kennen und verstehen..." Wir wünschen, dass die Partnerschaft mit Leben gefüllt werde und sich zu einer guten und beständigen Tradition entwickle.
>> Vom 29.03.2016 bis 11.04.2016 nahmen insgesamt 35 Schüler und 4 Lehrer vom Gymnasium Feuchtwangen und Platen-Gymnasium Ansbach am Austauschprogramm 2016 im Reich der Mitte teil. Das Besondere war dieses Jahr, das 10-jährige Jubiläum der bestehenden Schulpartnerschaft. Die deutschen Schüler/innen wurden nicht nur durch die schöne Landschaft Chinas beeindruckt, sondern auch durch die Gastfreundlichkeit der chinesischen Gastfamilien. Wir wünschen, dass diese Freundschaft für immer bleibt und natürlich auch weiterhin vertieft wird.
>> Eine interessante Chinareise unter der Leitung von Herrn Klaus Huber, Geschäftsführer der FGZ (Fränkische Gesellschaft zur Förderung der Deutsch-Chinesischen Zusammenarbeit) fand Ende November bis Anfang Dezember 2015 statt. Wobei eine hochrangige Delegation aus der Stadt und dem Landkreis Ansbach, Peking, Qingdao, Shanghai, Jingjiang, Wuxi und Hongkong besuchten. In mehreren Städten wurden Infoabende für chinesische Unternehmer veranstaltet. Ziel der fränkischen Delegierten war, chinesische Investoren für Mittelfranken zu begeistern.
>> Vom 21.09.2015 bis 02.10.2015 besuchte eine Delegation von 10 Schülerinnen und Schülern sowie 2 Lehrkräfte vom „Landrat-Lucas-Gymnasium Leverkusen“ die chinesische Austauschpartnerschule „Wuxi Furen High School“. Zwei Wochen lang haben sich die Schülerinnen und Schüler kulturell mit ihren Austauschschülern in der Schule und zuhause ausgetauscht und die chinesische Kultur kennengelernt. Wenn man das chinesische Bildungssystem kennenlernen möchte, muss man hautnah den chinesischen Unterricht erlebt haben. Die Delegation hat u.a. gelernt, wie man die traditionelle chinesische Spezialität – Hundun zubereitet. Natürlich darf ein Austausch mit Fußballspielen nicht fehlen. Während dem Austausch besuchte die Delegation auch die berühmte Sehenswürdigkeit der Stadt Wuxi – Yuantouzhu. Die Gastfreundlichkeit und die schöne Landschaft Chinas hatten die Delegation sehr beeindruckt. Es gibt zuhause in Deutschland sicherlich viel darüber zu erzählen!
>> Seit über 10 Jahren gestaltete sich der gegenseitige Austausch der deutsch-chinesischen Freundschaft mit Jingjiang äußerst lebendig trotz der geographischen Distanz von über 8.500 Kilometern. So verweilten im Juli 2015, 36 Schüler und 4 Lehrer der Jingjiang Senior Middle School für über eine Woche am Platen-Gymnasium in Ansbach und am Gymnasium Feuchtwangen.
>> Vom 12.04.2015 bis 24.04.2015 nahmen insgesamt 16 Schüler und 2 Lehrer vom Gymnasium Stein am Austauschprogramm 2015 nach Partnerstadt der Nürnberg in China - Shenzhen teil. In der Zeit hat die Delegation nicht nur die moderne Mega-stadt Shenzhen kennengelernt, sondern auch von der Weltkulturerbe der Stadt Xi'an und Luoyang sehr bewundert.
>> Vom 06.04.2015 bis 19.04.2015 nahmen insgesamt 36 Schüler und 5 Lehrer vom Gymnasium Feuchtwangen und Platen-Gymnasium Ansbach am Austauschprogramm 2015 nach Reich der Mitte teil. Die Schülern wurden in der Patenfamilie untergebracht, dort haben die Gastfreundlichkeit der chineischen Gastfamilie erlebt. Mit eindrucksvollen Erinnerungen kehrt die Delegation zurück.
>> Die Fortbildungs-Gruppe aus China verbrachte die Zeit von Januar bis März 2015, um die Kunst der deuschen Küche zu erlernen. Während der Fortbildung nahm die Gruppe an mehreren praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen in Hotels, Restaurants, traditionelle Metzgerei teil, wie z.B. im „Vitalhotel Meiser“ in Fichtenau, im Hotel und Restaurant „Deutsches Haus“ in Dinkelsbühl , in der „Villa Mittermeier“ in Rothenburg ob der Tauber, im Backforum „Werner & Pfleiderer“ und in der Metzgerei „Drei Mohren“ in Dinkelsbühl.
>> Zur Vorbereitung für die Realisierung einer Mega-Stadt nach deutschem Vorbild, hat eine 14 köpfige Architekten-Delegation aus GUAN (ca. 50km südlich von Peking) von Januar bis Februar 2015 ein Schulungsprogramm bei Bayerisch Bauakademie in Feuchtwangen teilgenommen. Parallel zu den Grundlagen der jeweiligen Theorien, haben die Teilnehmer auch viele aktuelle Projekte vor Ort besichtigt, angeführt von Eberhard Neumann - Geschäftsführer der HGE, und Architekt Alexander Beck.
>> November 2014 nahmen drei chinesische Ärzte, aus unserer Partnerstadt Jingjiang, nach monat lang intensiver Schulung im Rehabilitaionsbereich bei Athene Akademie, mit großer Freude ihre Zeugnisse entgegen. Seit Mai 2013 läuft die enge und erfolgreiche Koorperation zwischen der Athene Akademie und dem Volksklinikum Jingjiang unter der Unterstützung von Refeokaidac GmbH.
>> Im Juli 2014 war eine 24-köpfige Schüleraustausch- Delegation aus unserer Partnerstadt Jingjiang wieder zu Gast in der Region Ansbach. Dieser Austausch wird nun schon seit 6 Jahren erfolgreich durchgeführt. In der Freizeit haben die Austauschschüler großen Spass am Kicker spielen.
>> Dank der Unterstützung des Dongxi Forums für deutsch-chinesische Begegnungen e.V. wurde die 15-tägige erlebnisvolle Rundreise durch China erfolgreich beendet. Nach zahlreichen Einblicken in die Kultur der verschiedenen Völker, kehrte die Delegation voller Begeisterung am 21.Juni 2014 wieder zurück nach Deutschland.
>> Vom 20.04.2014 bis 03.05.2014 nahmen insgesamt 39 Schüler und 4 Lehrer vom Gymnasium Feuchtwangen und Platen-Gymnasium Ansbach am China-Austausch 2014 teil. Sie können den aktuellen Reiseblog lesen und den Austausch mitverfolgen: http://chinagymfeu.tumblr.com/
>> Mit großer Freude nahmen am 13.12.2013 zwei chinesische Ärzte, aus unserer Partnerstadt Jingjiang, nach einer 3-monatigen Schulung, ihre Zeugnisse entgegen. Die Ärzte bekamen in den Kliniken wie Schweinfurt, Würzburg und Nürnberg einen Einblick in die Praxis, beispielsweise als Begleitung bei Operationen, etc. Chinesische Ärzte und Kliniken lobten ihre Kollegen und das Projekt im Nachhinein und wünschen sich weitere Austauschprogramme.
>> Deutschland, Schweiz und Italien waren die Reiseziele der Unternehmer vom 21.10.2013 bis 02.11.2013. In Deutschland besuchte die Delegation das CETPM in Herrieden und wurde vom FGZ-Vorstand in Rothenburg o.d. Tauber empfangen. In der MBS (München Business School) nahm sie an einem Tagesseminar teil und erhielt ein Zertifikat.

Fotos / Videos

Reise-25.09.2010
Eröffnung
Reise-01.09.2010