>> Aktuelle nachrichten


>> Am 13.10.2021 trafen sich Herr Schulleiter OStD Heldmann vom Platen-Gymnasium Ansbach, Herr Schulleiter OStD Dr. Stang vom Gymnasium Feuchtwangen und Herr Schulleiter Zhang von der Jingjiang Senior High School im Rahmen einer Online-Konferenz.
Anlässlich des 80-jährigen Jubiläums der Jingjiang Senior High School haben die drei Schulleiter in einer harmonischen und freundlichen Atmosphäre ausgetauscht und sich darauf geeinigt: die Schulpartnerschaft zwischen den drei Schulen soll weiterhin gefördert werden und die enge Zusammenarbeit und der Schüleraustausch sollen nach der Pandemie weiter verfolgt werden. Am schluss wurde ein Memorandum unterzeichnet.


>> Am 29. September 2021 wurden unser Unternehmen und das Wuxi Franken Beer Garden Restaurant eingeladen, die Partnerstadt Ansbach und Landkreis Ansbach zu repräsentieren, um am dritten Jingjiang Tangbao Food Tourism Cultural Festival teilzunehmen. Die Glückwünsche vom Herrn Landrat Dr. Ludwig wurden Vorort übertragen. Auch traditionellen deutschen Bier und Bratwürste kommen bei allen sehr gut an.


>> Am 26. September 2021 wurde das gemeinsam vom Jingjiang Municipal Human Resources and Social Security Bureau, der Provinz Jingzhong Vocational School und unserem Unternehmen organisierte Schulungszentrum für hochqualifizierte Talente im Rahmen des Public Vocational Skills Training 2021 erfolgreich eröffnet. Die Ausbildung bietet drei Klassen in den Bereichen Lean Management, CNC-Bearbeitung und Industrieroboter mit insgesamt 90 Studenten, von denen die meisten Techniker, F&E-Personal und Managementpersonal aus Jingjiang-Unternehmen sind. Unter anderem beteiligte sich unser Unternehmen an der Organisation und Planung eines Teils der hochqualifizierten Personalausbildungsinhalte des deutsch-chinesischen Kooperationsmodells. Herrn Zhu Hongtao (General Manager von Prime Miller (Suzhou), Dr Internet Research Institute) und unser General Manager Herr Zhang Wei (Vertreter von Stadt und Landkreis Ansbach in China) nahmen gemeinsam an der Eröffnungszeremonie teil. Besuchen und Schulungen bei Prime Miller (Suzhou) und Bosch Training Center (Suzhou) sowie einigen deutschen Unternehmen wurden von unserem Unternehmen organisiert.

Unser Unternehmen hat Herrn Zhou Ping (IHK-zertifizierten Trainer sowie Vertreter der deutschen SiA - Smart Industrial Academy in China) und Frau Zhang Yixia (Dozentin für Lean Production Management und deutsche duale Systeme, Klassenlehrerin für Deutsch-Chinesische Kooperationsausbildung) eingestellt.


>> Seit die Stadt Jingjiang in der Provinz Jiangsu im Jahr 2004 eine Partnerstadt mit der Region Ansbach in Deutschland gegründet hat, haben beide Seiten eine Reihe von Austausch Aktivitäten zu Politik, Wirtschaft, Kultur, Bildung und anderen Aspekten durchgeführt. Während der im letzten Jahr ausgebrochenen globalen Pandemie haben sich China und Deutschland gegenseitig unterstützt und gemeinsam die Krise bestanden. Im August letzten Jahres organisierte die Provinz Jiangsu die 4. Internationale Malerei Ausstellung "Sister City Painting" mit dem Ziel, den internationalen kulturellen Austausch von Kindern zu stärken. Die Stadtregierung von Jingjiang nutzte die Gelegenheit, hat die Kinder aus deutschen Partnerstädten feierlich zur Teilnahme eingeladen. Um die herausragenden künstlerischen Begabung, und das gegenseitige Verständnis zwischen China und Deutschland zu fördern. Nach Erhalt der Einladung bedankte sich die Region Ansbach bei der Stadtregierung von Jingjiang und aktiv an der Vorbereitung des Wettbewerbs gearbeitet, schließlich wählte 18 Gemälde für die Teilnahme am Wettbewerb aus. Nach mehreren Monaten der Auswahl gewann die Teilnehmer aus Region Ansbach einen ersten Preis, zwei zweite Preise und drei dritte Preise. Anschließend wurden die Geschenke, die die Stadtregierung von Jingjiang für die Gewinner und Teilnehmer vorbereitet hatte, mit Unterstützung von REFOKAIDaC über den Ozean geliefert. Im Juli dieses Jahres ist unser General Manager, Herr Zhang Wei, extra nach Deutschland geflogen und hat dank Unterstützung von Dr. Gradl die Geschenke an die kleinen Künstler übergeben. Auch die Kinder freuen sich sehr über die Geschenke aus China. Der Schulamtsdirektor - Herr Dr. Gradl und der Landeshauptmann der Region Ansbach Herr Dr. Ludwig erklärten, dass sie auch in Zukunft weitere lokale Schulen bei ähnlichen Austausch Aktivitäten mit China unterstützen werden.


 Wichtiger Hinweis!

Um den Austausch zwischen Chinesen und Ausländern ab dem 15. März 2021 ordnungsgemäß wiederaufzunehmen zu können, bietet die chinesische Botschaft folgendes Verfahren an. Dieses Verfahren gilt nur für die Visum-Antragsteller/innen, die bereits mit dem chinesischen Impfstoff gegen COVID-19 geimpft wurden und über einen entsprechenden Impfnachweis verfügen. Mehr...


>> Am 9. Dezember 2020 trafen sich, Führungskräfte der Stadt Jingjiang und Regierungsbeamte der Partnerstadt Ansbach bei einer erstmaligen Online-Videokonferenz.

Herr Zhang Changping, Sekretär des Parteikomitees der Stadt Jingjiang, und Herr Dr. Ludwig, Landrat des Landkreises Ansbach, führten einen Webex-Meeting zum Thema "Gemeinsame Bewältigung der Pandemie und weitere Förderung der Zusammenarbeit" durch. Dr. Ludwig berichtete über die aktuelle Situation der Pandemie in der Region Ansbach und bedankte sich aufrichtig im Namen der Ansbacher Bürger bei der Stadt Jingjiang, um ihre Hilfsbereitschaft und die Zusendung des Schutzmaterials.

Beim Online-Meeting betonten beide Seiten, wie wichtig der wirtschaftliche Austausch und die Zusammenarbeit sind, und wie diese auch in Zukunft weiter gestärkt werden sollten. Die Umsetzung substanzieller Projekte sollte gefördert werden, wie z. B. das aktuelle Projekt, „Zusammenarbeit beim Aufbau einer Industrie 4.0-Demonstrationsbasis“ in Jingjiang.


>> Zu einem Kultursalon vom Zhishan College der Wuxi Jiangnan Universität wurde Herr Zhang am 30.November 2020 eingeladen, um für die Studenten einen Vortrag mit dem Thema "Deutschland, von dem man nichts weiß“ vorzustellen. Er sprach über seine langjährige Erfahrung mit dem Austausch zwischen Deutschland und China und erzählte von seinen vielzähligen Erlebnissen in Verbindung mit den kulturellen Unterschieden beider Länder.

Weiterhin stellte er die Politik, Wirtschaft, Kultur, Bildung und andere Aspekte Deutschlands systematisch aus verschiedenen Blickwinkeln vor, basierend auf seine persönlichen Erfahrungen. Die teilnehmenden Studenten gaben an, dass dieser Kultursalon ihnen nicht nur ein umfangreiches Verständnis von Deutschland verschaffte, sondern auch ihr Interesse weckte, in Deutschland zu studieren. Wichtig ist, dass die Bedeutung und der Sinn des Respektierens verschiedener Kulturen verstanden wurde!


>> Am 18. November 2020, besuchte Herr Zhang die Jiangsu Jingjiang Secondary Vocational School und führte ein Gespräch mit dem Direktor des Jingjiang Human Resources and Social Security Bureaus. Ausgehend von dem tatsächlichen Anliegen der Schule und der Kombination der Bedürfnisse des Arbeitsmarktes in Jingjiang, erläuterte er die Einrichtung einer Lehrfabrik mit der Funktion zur Weiter -und Ausbildung von Facharbeitern. Das Treffen hat eine solide Grundlage für die spätere Zusammenarbeit gelegt. 


>> Unser Geschäftsführer, Herr Zhang traf sich am 10. November 2020 mit den Regierungsvertretern der Stadt Jingjiang bei einer offiziellen Besprechung, zum Thema, Vertiefung der Zusammenarbeit und des Austausches mit der Partnerstadt Ansbach unter dem Einfluss der Pandemie in diesem Jahr.


>> Zu Beginn des neuen Jahres, vom 13. bis 20. Januar 2020, reiste eine Gruppe von 20 Studenten und 2 Professoren der School of Internet of Things(IoT) Engineering Jiangnan Universität nach Deutschland und Belgien. Ziel der Studienreise war,  aktuellste Informationen zur Industrie 4.0 und höchste Technologien, wie Internet of Produktion/Things mit ihren deutschen und belgieschen Partnern auszutauschen. Neben einem Besuch ihrer Partnerstadt Leverkusen, besuchte die Gruppe aus Wuxi, den Bayer Konzern, die XCMG Europazentrale in Krefeld, den belgischen KU Leuven, TU Aachen, und die Firma SSI Schäfer.


 >> Vom 20. Oktober bis 02. November 2019 besuchte eine 22-köpfige Reisegruppe des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums Leverkusen ihre chinesische Partnerschule, Helie Mittelschule in Wuxi. In knapp zwei Wochen wurden der Reisegruppe, Kultur, Menschen und Wirtschaft nähergebracht. Die deutsche Gruppe besuchte neben den klassischen Reisezielen in Shanghai, auch die Jiangnan Universität in Wuxi und konnte sich dabei ein Gesamtbild von der chinesischen Hochschule machen. Der Besuch der weltbekannten Firma LANXESS (Standort Wuxi, China) gab informative und weitreichende Einsichten über die wirtschaftliche Entwicklung Chinas. Außerdem konnten die deutschen Schüler den unglaublich rasanten wirtschaftlichen Aufschwung des bevölkerungsreichsten Landes der Erde, mit eigenen Augen bewundern.


>> In der Zeit vom 20. Oktober bis 24. Oktober 2019 hatten wir die Aufgabe, einen freundschaftlichen Austausch zwischen den 6 Lehrkräften der Vocational and Technical Higer School of Automobile & Engenieering aus Wuxi, dem Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Roth und der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall zu vermitteln und die Delegation zu begleiten.

Die chinesische Delegation bekam während dieser Zeit einen Einblick in das Dual-System der Deutschen Beruflichen Ausbildung und führte auch ein offizielles Gespräch zum Thema internationaler Austausch durch. Insbesondere wurde auf eine zukünftige Zusammenarbeit in Richtung Fahrzeugtechnik sowie Industrie 4.0 hingewiesen. Während des Austauschs wurde die Delegation aus China auch von der Stadt Schwäbisch Hall herzlich empfangen. Auch hier einen ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten!


>> Eine 4-köpfige chinesische Ärztedelegation des Volksklinikums in Wuxi nahm vom 05. bis 20. Oktober 2019 an einem 2-wöchigen fachlichen Austausch und einer Fortbildung im Klinikum Leverkusen teil.

Wir begleiteten den Austausch und unterstützten die chinesischen Teilnehmer sich in den täglichen Krankenhausalltag sowie in den Verwaltungsbereichen des Klinikums Leverkusen hineinzuarbeiten. Währender Zeit hatte die Delegation sowohl medizinische als auch organisatorische Arbeitsweisen in den Bereichen der Urologie, Anästhesie und Notfallmedizin kennengelernt. Hierbei einen ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten!


>> Zum 15. Jubiläumsjahr zur Gründung der Partnerschaftsbeziehung zwischen der Stadt Jingjiang und der Region Mittelfranken, besuchte vom 19. bis 20. Juli 2019 eine 6-köpfige, hochrangige Delegation der Stadt Jingjiang unter der Leitung des Parteisekretärs Herrn Zhao Ye unsere Region. 2004 halfen der ehemalige deutsche Wirtschaftsminister Herr Spranger und der ehemalige chinesische Botschafter Herr Ma Canrong, den vier Städten - Ansbach, Rothenburg, Dinkelsbühl und Feuchtwangen eine freundschaftliche Partnerstadtbeziehung zu knüpfen. Beide Parteien pflegten bislang einen engen Austausch und eine gute Zusammenarbeit in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Medizin und Bildung. Dank Unterstützung unseres Unternehmens, bei der Planung und Organisation des Austauschprogramms zwischen den beiden deutschen Gymnasien und der chinesischen Mittelschule aus Jingjiang besteht diese freundschaftliche Verbindung bis heute. Es sind viele schöne Verbindungen zwischen der älteren und jüngeren Generation entstanden. Die jungen Schüler haben diese Freundschaft harmonischer, stärker und lebendiger gemacht!


>> In der Zeit vom 8. bis 23. Juli 2019 hatten wir erneut die schöne Aufgabe den jährlich wiederholenden Schüleraustausch zwischen dem Platen-Gymnasium Ansbach, Gymnasium Feuchtwangen und Ihrer Partnerschule aus Jingjiang zu planen und koordinieren, bei dem 38 chinesische Schüler und 6 chinesische Lehrkräfte teilnahmen. Die chinesische Delegation erlebte unvergessliche Momente beim Zusammenleben mit ihren deutschen Austauschpartnern und besuchte die umliegenden Städte des romantischen Frankens wie, Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Bei der Begrüßung lobte Ansbachs Stadtrat Dr. Christian Schön die freundschaftlichen Austauschaktivitäten zwischen den chinesischen und deutschen Gymnasiasten über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg. Diese enge, freundschaftliche Verbindung zwischen den Schülern, leistet einen wichtigen Beitrag zur gegenseitigen Verständigung beider Länder!


>> Wir hatten die Freude in der Zeit vom 29. bis 12. Juli 2019 einen Schüleraustausch zu organisieren, bei dem 22 Lehrer und Schüler der Helie Mittelschule aus Wuxi, Ihre Partnerstadt und die dazugehörige Mittelschule in Leverkusen besuchten. Während des Austausches wohnten die chinesischen Schüler bei ihren deutschen Austauschpartnern und konnten dadurch den „deutschen Alltag“ hautnah miterleben. Die chinesische Schülergruppe besuchte auch das bekannte fortune 500 deutsche Pharmaunternehmen – Bayer.


>> Vom 08.04.2019 bis 22.04.2019 reiste eine Gruppe von 32 Schülern und 3 Lehrkräften vom Gymnasium Feuchtwangen und Platen-Gymnasium Ansbach im Rahmen eines Schüleraustausches nach China. Die Gruppe durfte nicht nur die schöne und kulturreiche Landschaft Chinas betrachten, sondern nahm auch an vielen Aktivitäten in ihrer chinesischen Partnerschule teil. Während des Kunstunterrichtes haben die Schüler Kalligraphie, Scherenschnitt, Figurenformung aus Ton usw. in harmonischer Atmosphäre gemeinsam mit ihren chinesischen Austauschpartnern erlernt.


>> Da das Interesse chinesischer Investoren in Deutschland stetig wächst, bekamen wir vom 1. bis 8. April 2019 die wichtige Aufgabe, Herrn Gao Zhipeng - CEO Jiangsu BOYU Construction Equipment Technology Co. Ltd. und seine Assistentin Frau Gao Xuan, bei Ihren Gesprächen mit verschiedenen Wirtschaftsförderungen in Leverkusen, Krefeld/Nordrhein-Westfalen, Schwäbisch-Hall/Baden Württemberg und Ansbach/Bayern, sowie Invest Bavaria/München zu begleiten und vermitteln. Die Reise verlief durch drei Bundesländern, mit der besten Wirtschaftsleistung Deutschlands. Dabei wurden nach einer Vorabprüfung mögliche Produktionsstandorte für die Jiangsu BOYU Construction Equipment Technology Co. Ltd. begutachtet.


 >> In der Zeit vom 23 - 27.03.2019 besuchten dank unserer Unterstützung Frau Dr. Anja Mitrenga-Theusinger (Mitglied des Vorstandes Marburger Bund Nordrhein-Westfalen/Rheinlandpfalz) und Herr Jürgen Zumbé (Ärztlicher Direktor des Klinikums Leverkusen GmbH) das Wuxi People´s Hospital und die Stadt Wuxi. Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Wuxi und Leverkusen stand der Aufenthalt im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens und des fachlichen Austausches. In den bilateralen Gesprächen wurde vereinbart, einen regelmäßigen Austausch auf medizinischer und administrativ/ökonomischer Ebene noch in diesem Jahr aufzunehmen. Ein besonderer Schwerpunkt soll eine Kooperation der Krankenpflegeschulen einnehmen. Diesbezüglich sind zeitnahe Kontakte der Verantwortlichen beider Kliniken vorgesehen.